Akute Clubvermissung | mit Salomon Hörler von #geschlossenfürmorgen

“Die Corona-Pandemie geht irgendwann wieder vorbei. Doch die Frage bleibt: Was kommt danach? Wie geht es weiter? Wenn wir nicht jetzt reagieren und gemeinsam helfen, bedrohte Branchen zu erhalten, wird es zu spät sein. Unterstützt die, die auf eure Hilfe angewiesen sind. […] Lasst uns nicht erst an morgen denken, wenn es zu spät ist. #GeschlossenFuerMorgen, damit wir nach überstandener Krise auch noch die Orte haben, an denen wir wieder zusammen feiern können.”

geschlossenfuermorgen.de

Salomon Hörler erzählt uns diesen Monat, wie es um die Kunst- und Kulturszene in Berlin steht, wie es zu der Kampagne #GeschlossenFürMorgen kam und warum wir jetzt nicht nur an unsere Lieblingsläden denken sollten.

Außerdem sprechen wir über den Impfstatus im Datingprofil, digitale Trauerarbeit, eine Seite für positive Nachrichten, Linke Narrative für das 21. Jahrhundert und über traumatische Kindheitserlebnisse im Musikgeschäft.

» Spotify | Apple Podcasts | Instagram | Twitter «

Links & Tipps für den Februar

→ Vorschläge, Erfahrungsberichte oder Einladungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.